de la Villa: 100 Endspiele, die Sie kennen müssen

de la Villa: 100 Endspiele, die Sie kennen müssen

Angebotspreis€22,80

Inkl. Steuern. Steuern werden beim Bezahlprozess berechnet

Bestseller
Menge:

Autor: de la Villa, Jesus
Verlag: New in Chess
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: Deutsch
Buchumschlag: hardcover
Seiten: 272

Die gute Nachricht in Bezug auf Schachendspiele ist, dass Sie nur relativ wenige Endspiele wirklich auswendig kennen müssen. Und noch dazu: Wenn Sie diese Endspiele erst einmal beherrschen, wird Ihr Wissen niemals veralten.

Die schlechte Nachricht ist freilich, dass die Endspieltechnik der meisten Spieler unzureichend ist. Die neuzeitlichen Bedenkzeitkontrollen verschlimmern die Lage nur: Man hat nicht mehr genug Zeit, sich gründlich in die Stellung zu vertiefen.

Das Buch enthält nur jene Endspiele, die:

• am häufigsten vorkommen
• leicht zu lernen sind
• Ideen enthalten, die auch in komplizierteren Stellungen anwendbar sind

Sie werden folgendes erhalten und so Ihre Ergebnisse drastisch verbessern: 

• einfache Regeln
• Ausführliche und anschauliche Erläuterungen 
• Zahlreiche Diagramme
• Klare Zusammenfassungen der wichtigsten Themen 
• Dutzende von Testaufgaben

 Jesus de la Villa (1958) ist ein aus Spanien stammender Internationaler Großmeister. Er ist ein erfolgreicher Autor wie auch ein bekannter Schachtrainer. Er hat zweimal die Spanische Meisterschaft gewonnen.

 Figurine Notation, 272 Seiten, 2017, gebunden.

Leseprobe

Customer Reviews

Based on 1 review
100%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
C
Chess Tigers Empfehlung
Klassiker - Pflichtlektüre fürs Endspiel

The Big Greek empfiehlt dieses Buch in seiner Rubrik "The Big Greek Selection". Das ist auch konsequent, denn "100 Endspiele, die Sie kennen müssen" ist vermutlich die Nr. 1 Empfehlung in Sachen Endspiele.

Endspiele haben den Vorteil, dass man sie lernen kann. Im praktischen Endspiel hilft es enorm, wenn man theoretisches Endspielwissen hat.

In diesem Buch werden die 100 wichtigsten Endspiele behandelt. . Angefangen beim einfachen Bauernendspiel bis hin zu weiteren komplexeren Endspielen. Durch das Aufteilen in 100 Stellungen hat man nie das Gefühl der Überforderung. Am Ende hat man das Gefühl, dass man sich im Endspiel keine Sorgen mehr machen muss und im Mittelspiel beruhigt ins Endspiel abwickeln kann.

Fazit: Ein Muss, wenn du das Gefühl hast, im Endspiel noch unsicher zu sein.